Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.09.2021 / Ausland / Seite 7

Lernen nur im Luxuswohnheim

Studierende in der Türkei protestieren wegen fehlender Unterkünfte. Regierung wittert Provokation

Nick Brauns

Unter dem Motto »Wir finden keine Unterkunft« kampieren in vielen Städten der Türkei seit Wochenbeginn Studentinnen und Studenten auf der Straße und in öffentlichen Parks. Nach eineinhalb Jahren Fernunterricht wegen Corona haben insbesondere ärmere Studierende aus der Arbeiterklasse angesichts beträchtlich angestiegener Immobilienpreise und fehlender Wohnheimplätze Probleme, Unterkünfte in ihren heimatfernen Studienorten zu finden. Seit Beginn der Pandemie sind die Immobilienpreise in der Türkei um mehr als 50 Prozent in die Höhe geschnellt. Die protestierenden Studenten fordern daher die Schaffung von mehr Wohnheimplätzen, staatliche Finanzhilfen und Regulierungen für private Anbieter. Öffentlicher Druck bringe Präsident Recep Tayyip Erdogan hoffentlich zum Handeln, erklärte ein Sprecher der Proteste, Mert Batur, am Donnerstag gegenüber der Presse. Erdogan hatte vor seiner Abreise in die USA am vergangenen Sonntag allerdings sein Unverständnis über die K...

Artikel-Länge: 3989 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €