jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
25.09.2021 / Ausland / Seite 6

Leere Versprechungen

Belgien: Ehemals Hungerstreikende ohne Papiere nach wie vor in unveränderter Lage

Gerrit Hoekman

Am 3. Oktober findet am Nordbahnhof in Brüssel eine Demonstration unter dem Motto »Auch wir sind Belgien!« statt. Mit dem Protest wollen Asylsuchende, die sich selbst Sans-papiers (Papierlose) nennen, auf ihre Situation aufmerksam machen, die sich seit dem Hungerstreik im Juni und Juli keinen Deut verbessert hat.

Zur Erinnerung: Ende Mai besetzten 470 Menschen ohne Papiere in Belgien eine Kirche und traten für 60 Tage in den Hungerstreik, um ihrer Forderung nach einem Bleiberecht Nachdruck zu verleihen. Als die Regierung schwammig versprach, jeden Einzelfall zu prüfen, brachen die Sans-papiers den Streik ab und hofften auf ein gutes Ende. Vergeblich.

Niemand der Hungerstreikenden hat bis heute ein Bleiberecht erhalten, berichtete der Brüsseler Lokalsender BX 1 am 16. September auf seiner Internetseite. »Die Ausländerbehörde hatte versprochen, die Anträge innerhalb von drei Wochen nach Eingang vorrangig zu bearbeiten. Die ersten Anträg...

Artikel-Länge: 2929 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €