Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
14.09.2021 / Inland / Seite 2

»Jetzt zählt jede weitere Unterstützung«

Petition fordert Bundestag auf, Genozid an Jesiden anzuerkennen. Noch fehlen Unterschriften. Ein Gespräch mit Gohdar A.

Annuschka Eckhardt

Im Jahr 2014 rückte die Terrormiliz »Islamischer Staat«, kurz IS, in die Gebiete Südkurdistans vor, die sich im Norden des Iraks befinden. Was passierte damals mit den Jesidinnen und Jesiden dort?

Am 3. August 2014 ist der IS in die Hauptsiedlungsgebiete der Jesiden im Nordirak einmarschiert und hat dort mehr als 5.000 Menschen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit getötet. Das Ziel war es, das ganze Volk zu vernichten. Der IS hat über 7.000 Personen entführt und verschleppt, von denen bis heute noch über 2.500 vermisst werden. Die entführten Frauen und Kinder wurden als Arbeits- und Sexsklavinnen an IS-Anhänger verkauft und in deren Haushalten gefangengehalten. Bis heute befreien kurdische Spezialeinheiten Frauen und Kinder aus IS-Gefangenschaft.

In einer Petition fordern Sie, dass der Bundestag den Genozid an den Jesidinnen und Jesiden anerkennt. Was hätten die Betroffenen davon?

Das Europäische Parlament und die Vereinten Nationen haben den Genozid sch...

Artikel-Länge: 4063 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €