Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
13.09.2021 / Ausland / Seite 7

Neues Kabinett steht

Libanon: Einigung auf Regierung. Designierter Premier willig, Land für IWF zu »reformieren«

Karin Leukefeld

Nach mehr als 13 Monaten gibt es im Libanon eine neue Regierung. Der libanesische Präsident Michel Aoun und der designierte Ministerpräsident Nadschib Mikati haben sich auf die Aufstellung eines neuen Kabinetts geeinigt. In Anwesenheit von Parlamentssprecher Nabih Berri unterzeichneten die beiden Politiker am Freitag ein entsprechendes Dekret. Die Zustimmung des Parlaments gilt als sicher. Nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut am 4. August 2020 war die Regierung des damaligen Ministerpräsidenten Hassan Diab zurückgetreten.

Der Multimilliardär Mikati zählt zu den reichsten Männern im Libanon. Als Abgeordneter vertritt er die nordlibanesische Hafenstadt Tripoli, die zu den ärmsten Städten des Landes gehört. 2005 war Mikati nach der Ermordung von Rafik Hariri für wenige Monate geschäftsführender und zwischen 2011 und 2014 dann Ministerpräsident. Die Lage sei schwierig, sagte er nun vor Journalisten im Präsidentenpalast Baabda. Die Libanesen müss...

Artikel-Länge: 3703 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €