Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
31.08.2021 / Inland / Seite 5

Alle unter einem Dach

Servicebereich von Nürnberger Klinikum nach Protesten wieder in Mutterkonzern integriert

Steve Hollasky

Karin Reinfelder erinnert sich: »Es waren jetzt gut zwei Jahre Kampf«, sagte sie gegenüber jW am vergangenen Freitag. Die Beschäftigte der Klinikum Nürnberg Servicegesellschaft (KNSG) hat ihre Kolleginnen und Kollegen zusammen mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) in den Arbeitskampf geführt. Nach einer monatelangen Kampagne wird die KNSG zukünftig wieder Teil des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes (TVöD) sein. Bereits 1999 war die KNSG aus dem städtischen Klinikum Nürnberg ausgegliedert und in eine hundertprozentige Tochter verwandelt worden. Betroffen von dieser Maßnahme waren Empfang, Küche, Transport, Wäscherei und Materialwirtschaft. Ziel war damals, Personalkosten zu sparen. Betroffen waren mehr als 1.000 Beschäftigte.

Zu den Folgen dieser Maßnahme gehörte auch eine Spaltung der Belegschaft. Die Mitarbeitenden der KNSG und das Pflegepersonal des Klinikums waren juristisch nicht mehr unter einem Dach. Zudem wurden auch zuletzt noc...

Artikel-Länge: 3694 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €