75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 15. August 2022, Nr. 188
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
22.10.2003 / Ausland / Seite 8

Verstaatlichung gefordert

Bolivien: Umstrittenes Gasprojekt wirft Schlaglicht auf ungerechte Weltwirtschaftsordnung

Timo Berger

Boliviens Straßen sind wieder frei, der umstrittene Gasexport in die USA ist vorerst gestoppt und in La Paz regiert mit Carlos Mesa ein neuer Präsident. Doch die Ruhe täuscht: Der Umgang mit den Gas- und Erdölvorräten des Andenstaates hat nicht nur das Schicksal des geflohenen Präsidenten Gonzalo Sánchez de Lozada bestimmt. Die führende Gewerkschaftsvereinigung COB jedenfalls fordert weiterhin die Wiederverstaatlichung der in den neunziger Jahren privatisierten Gasvorkommen. Mesa indes hat sich dazu noch nicht geäußert. Schon einmal hatte ein Präsident die fossilen Energieträger des Landes verstaatlicht. Am 17. Oktober 1969 ordnete der damalige Präsident Alfredo Ovando Candia die Nationalisierung der Erdölfelder der US-amerikanischen Gulf Oil Company an. Der bolivianische Staat erhielt damit die Kontrolle über 90 Prozent der Öl- und Gasreserven zurück.

Wenn die COB jetzt, 34 Jahre später, die Revision des aktuellen Öl- und Gasgesetzes verlangt, geht es...

Artikel-Länge: 4271 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €