Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.06.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Kliniken als Auslaufmodell

Trotz Pandemie verfolgen Lobbyisten weiter das Ziel von Standortschließungen

Ralf Wurzbacher

Wer hätte das gedacht? Das erste Pandemiejahr 2020 war ein veritabler Kassenschlager für die deutschen Krankenhäuser. Bei 13 Prozent weniger Fällen und zugleich 15 Prozent höheren Erlösen könnte die Coronakrise manch eine der zuhauf in wirtschaftlichen Nöten steckenden Kliniken vor dem vorzeitigen Ruin bewahrt haben. Als Ausgleich für die in großer Zahl ausgesetzten Eingriffe hat die Bundesregierung übers Jahr knapp elf Milliarden Euro extra ins System gepumpt. Eigentlich hätten damit auch Tausende neuer Intensivbetten geschaffen werden sollen, was aber nicht geschah und zuletzt eine Rüge des Bundesrechnungshofs provozierte. Dafür legten die Bilanzen zu, weshalb Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV), am Montag gegenüber dem Portal t-online.de konstatierte: »Durch diesen Geldsegen wurden manche strukturellen Schwächen (…) verdeckt.«

Damit könnte demnächst Schluss sein, und eine Wegmarke Richtung »Kurswechsel« soll d...

Artikel-Länge: 3187 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.