Gegründet 1947 Dienstag, 9. März 2021, Nr. 57
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
13.10.2003 / Ausland / Seite 8

Erst Belgrad, nun Havanna?

US-Präsident George W. Bush kündigt »Wechsel auf Kuba« an – nach Drohungen des kubanischen Exils

Harald Neuber

Die Warnungen aus Miami waren eindeutig. »Entweder halten sie ihre Versprechen, oder sie reden Klartext mit uns«, kommentierte Joe García, Geschäftsführer der »Kubanisch-Amerikanischen Nationalstiftung« (CANF), die aktuelle Haltung seiner Organisation zur Bush-Regierung. »Tun sie es aber nicht«, fuhr er im Interview mit dem Miami-Radiosender WQBA vor wenigen Tagen fort, »so werden wir andere Wege finden, um unsere Ziele zu erreichen.« Die Differenzen zwischen der amtierenden Regierung und den rechten Kräften des kubanischen Exils in den USA waren offen zutage getreten, nachdem die Einwanderungsbehörden Ende Juli 15 Schiffsentführern aus Kuba die Einreise verweigerten und sie wieder auf die Insel abschoben. Der Protest der antikommunistischen Organisationen des kubanischen Exils war so massiv, daß selbst Jeb Bush, Gouverneur des US-Bundesstaates Florida und Bruder des Präsidenten, Washington öffentlich rügte.

Seit Freitag nun ist der Streit beigelegt. Z...

Artikel-Länge: 3481 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft