Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.06.2021 / Sport / Seite 16

Zur Not mit dem Bolzenschneider

Fußball spielen und etwas bewirken: Nico Appel und Barbara Klawun vom FC St. Pauli kämpfen für Gleichberechtigung im Sport

Kristian Stemmler, Hamburg

Frauenfußball, auf das Wort reagiert Nico Appel allergisch. »Man könnte mich morgens um vier aus dem Bett werfen, und ich würde so richtig ausrasten, wenn ich dieses Wort höre«, sagt sie im Gespräch mit jW. Ihre Mitstreiterin Barbara Klawun teilt die Abneigung. Es gebe ja auch keinen Frauenvolleyball oder keinen Männerhochsprung, führt sie aus. Es gebe nur Fußball, und der werde von Männern ebenso wie von Frauen gespielt. Appel und Klawun gehören zu den Frauen, die beim FC St. Pauli gegen Widerstände durchgesetzt haben, dass auch weibliche Teams im Verein kicken dürfen. Sie sind gewissermaßen zwei der Pionierinnen der heutigen Abteilung Frauen- und Mädchenfußball mit neun Teams, von denen eines – die 1. Frauen – in der Regionalliga spielt.

Vor 30 Jahren fingen Klawun und Appel an, und der Kampf ist noch nicht zu Ende. Schon 1972 hatte es ein ­erstes braun-weißes Frauenteam gegeben, dass jedoch nach nur zwei Jahren wegen starker Widerstände im Verein aufgel...

Artikel-Länge: 5338 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €