Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
29.03.2021 / Feuilleton / Seite 10

An den Grenzen der Ermittlung

Kein simpler Krimi: Der Roman »Die Erfindung der Null« mischt auf faszinierende Weise literarische Genres

Gerd Bedszent

Die Ausgangssituation des Romans ist einfach: Ein promovierter Mathematiker, der sich als Nachhilfslehrer verdingt, wird zum Gegenstand eines Kriminalfalls. Französische Behörden melden eine deutsche Touristin als verschwunden, vermuten ein Tötungsdelikt und verdächtigen ihren Begleiter, eben diesen Mathematiker. Dieser entpuppt sich als ein Genie, welches allerdings außerstande ist, sich ein einigermaßen normales Leben zu organisieren. Die Mühlen der Justiz beginnen sich zu drehen.

Ein simpler Krimi also? Das nun eher nicht. Denn erst nach einem für die Justiz gänzlich unbefriedigenden Abschluss der Ermittlungen und der anschließenden Lektüre eines Bündels außerordentlich wirrer Aufzeichnungen des Beschuldigten beginnt der zuständige Staatsanwalt zu begreifen, dass er an die Grenzen seines Berufes gestoßen ist.

Das nun folgende, äußerst gekonnt geschilderte Konglomerat von privaten Beziehungskisten, ...

Artikel-Länge: 2826 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €