3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
17.09.2003 / Inland / Seite 6

»Wahrung von Sicherheitsinteressen«

Grünen-Spitze präferiert weiter reine Söldnertruppe. Bundeswehrverband will Wehrpflicht beibehalten

Leif Allendorf

Bei der Diskussion um die Wehrpflicht in Deutschland bilden sich eigenartige Fronten. So erklärte der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes, Bernhard Gertz, junge Männer, die mit 18 schon wüßten, daß die Armee das richtige für sie ist, seien ihm ein bißchen suspekt. Er selbst, seit 38 Jahren bei der Armee, habe als Rekrut jedenfalls nicht vorgehabt, »bei dem Verein zu bleiben«. Gertz ist für die Beibehaltung der Wehrpflicht, weil sonst nur noch Leute zur Bundeswehr kommen, »die in der politischen Mitte oder rechts davon stehen«.

Der Grünen-Vorsitzenden Angelika Beer dagegen konnte es am Montag abend in Berlin gar nicht schnell genug gehen, daß Deutschland, um sich militärisch »fit für die Zukunft zu machen«, eine Berufsarmee bekommt. Zuvor hatten Offiziere und Militärexperten aus neun europäischen Staaten auf Einladung der Grünen-Bundestagsfraktion a...

Artikel-Länge: 2681 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €