Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 27. Juni 2022, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.09.2003 / Inland / Seite 6

Sozialkahlschläger unter sich

Im Bundestag stritten Regierung und Opposition nur um das Wie der Bekämpfung von Arbeitslosen

Wolfgang Clement (SPD) hat die Opposition davor gewarnt, die von der Regierung auf den Weg gebrachten »Reformen« zu zerreden. Nach der enttäuschenden Entwicklung der vergangenen drei Jahre zeigten sich nun vorsichtige Signale wirtschaftlicher Erholung, sagte der Bundeswirtschaftsminister in der Haushaltsdebatte des Bundestags am Donnerstag. Die ersten Wirtschaftsinstitute hätten begonnen, ihre Prognosen für 2004 nach oben zu korrigieren, betete Clement den Aufschwung herbei und pries die ersten Ansätze von »Erfolg« der »Agenda 2010«. »Wir müssen den Aufschwung in Gang bringen und deshalb die Steuerreform vorziehen«, verlangte auch die Grünen-Abgeordnete Thea Dückert. Die CDU/CSU lehnt es dagegen ab, das Vorziehen der Steuerreformstufe auf 2004 großenteils durch neue Schulden zu finanzieren.

Im Mittelpunkt der Haushaltsberatungen standen gestern die nächsten Stufen der sogenannten Hartz-Gesetze, mit denen Arbeitslosen- und Sozialhilfe zusammengelegt un...

Artikel-Länge: 3058 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €