Gegründet 1947 Freitag, 3. Juli 2020, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
10.09.2003 / Feuilleton / Seite 12

Leben-Tod-Problem

Vor 60 Jahren wurde Bertolt Brechts »Galileo Galilei« am Zürcher Schauspielhaus uraufgeführt

Renate Ullrich

Heute vor 60 Jahren, am 9. September 1943, fand die Uraufführung von Bertolt Brechts »Galileo Galilei« statt. Als ich das hörte, dachte ich fälschlicher Weise sofort an die Premiere in Beverley Hills, hatte Szenenfotos von Charles Laughton in der Titelrolle vor Augen und erinnerte mich an Brechts Arbeitsnotizen über die lange gemeinsame Vorbereitung mit Laughton, die ebenso mühevoll wie ertragreich war, auch für Brechts Theatertheorie. Brecht beschreibt, wie er den Text in sein grobes Englisch übersetzte und wie Laughton, der überhaupt kein Deutsch sprach, die Vorgänge so oft spielte, bis sie die treffendsten Formulierungen fanden. Das war eine experimentelle Arbeit, wie Brecht sie liebte und sogleich zur Ausarbeitung seiner Theorie vom »sozialen Gestus« nutzte. Die Inszenierung wurde weltbekannt, nicht nur wegen des erlesenen Hollywooder Publikums (von Charly Chaplin über Ingrid Bergmann bis Anthony Quinn), sondern vor allem durch das Modellbuch »Aufbau ...

Artikel-Länge: 6168 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!