Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.02.2021 / Ausland / Seite 6

Schleppende Regierungsbildung

Italien: Sterne-Partei macht Rückzieher. EU-Technokrat Draghi bangt um Parlamentsmehrheit

Gerhard Feldbauer

Die Bildung einer neuen Regierung in Italien unter Mario Draghi zieht sich hin. Vor einer Woche war der frühere Präsident der italienischen Staatsbank und Exchef der EZB von Italiens Präsidenten Sergio Mattarella beauftragt worden, aber den für Mittwoch vorgesehenen Bericht an den Staatschef musste er erneut verschieben. Dabei hatte zunächst eine Hochzeit der Opportunisten verschiedenster Couleur raschen Erfolg verheißen.

Es war erwartet worden, dass die Partei Lebendiges Italien (IV) von Matteo Renzi, die den Sturz der Regierung von Giuseppe Conte mit ihrem Rückzug aus selbiger ausgelöst hatte, »volle Unterstützung« zusagen würde. Nicht aber, dass die wichtigsten Parteien der bisherigen »Mitte-links«-Regierung – der sozialdemokratische Partito Democratico (PD), die Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) und Freie und Gleiche (LeU), trotz »gewisser Bedenken« mit wehenden Fahnen zu Draghi überlaufen würden. Die Sterne-Partei wie auch die faschistische Lega von Matteo S...

Artikel-Länge: 3499 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.