Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.02.2021 / Inland / Seite 5

Weniger Gift in Landwirtschaft

Bundeskabinett beschließt Insektenschutzgesetz. Bauernverband beklagt Pestizidregelung

Bernd Müller

Umweltschutz kommt bei manchen Bauern nicht immer gut an: Am Mittwoch zogen einige mit ihren Traktoren nach Berlin vor das Bundeskanzleramt und den Reichstag, um ihren Protest gegen ein neues Insektenschutzgesetz zum Ausdruck zu bringen. Nach langem Tauziehen zwischen dem Umwelt- und dem Landwirtschaftsministerium beschloss das Bundeskabinett das Gesetz am Mittwoch. Es regelt etwa den Einsatz von Pestiziden und weist Schutzgebiete aus, um das Insektensterben zu reduzieren. Von Umweltschützern kam Zuspruch, viele Bauern fürchten hingegen um ihre Existenz.

Den Landwirten stößt vor allem auf, dass sie künftig keine Insektengifte mehr in Schutzgebieten ausbringen sollen. Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes Joachim Rukwied behauptete gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Mittwochausgaben), dadurch würde vielen betroffenen Familien ihre Existenzgrundlage entzogen. In manchen Gebieten Deutschlands sei dann beispielsweise kein Weinbau mehr mög...

Artikel-Länge: 3123 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.