Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
05.09.2003 / Ausland / Seite 7

Sonderprämie für Begüterte

Frankreichs Regierung beharrt trotz Konjunkturflaute auf Steuergeschenken für Reiche

Christian Giacomuzzi, Paris

Trotz anhaltender Konjunkturflaute und Sanktionsdrohungen aus Brüssel wegen überhöhten Budgetdefizits hat Frankreichs konservative Regierung nicht darauf verzichtet, wohlhabenden Haushalten ein Fiskalgeschenk zu machen. Am Mittwoch abend kündigte der rechtsliberale Premier Jean-Pierre Raffarin (UMP) an, daß die Einkommenssteuern im nächsten Jahr um weitere drei Prozent gesenkt werden, nachdem sie bereits seit 2002 um insgesamt sechs Prozent vermindert worden waren. »Wir bleiben unserem Ziel treu, in zwei Jahren hat die Einkommenssteuer um knapp zehn Prozent abgenommen«, gab Raffarin dem konservativen Le Figaro bekannt. Präsident Jacques Chirac (UMP) hatte versprochen, die Einkommenssteuern während seiner Amtszeit um insgesamt 30 Prozent zu kürzen.

Aus dem linken Oppositionslager hagelte es Kritik. Die Maßnahme sei »ineffizient, ungerecht und scheinheilig«, meinte Jean-Marc Ayrault (PS), der sozialistische Fraktionsspreche...

Artikel-Länge: 2904 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.