Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.01.2021 / Inland / Seite 4

Rechtsterroristen vor Gericht

In Dresden befassen sich zwei Prozesse weiter mit »Gruppe Freital«. Rolle von Behörden wirft Fragen auf

Steve Hollasky, Dresden

Bei einem Blick in lokale und überregionale Medien fällt auf, dass kaum beachtet wird, dass dieser Tage in Sachsen der seit September 2020 laufende zweite Prozess gegen Mitglieder und Unterstützer der rechtsterroristischen »Gruppe Freital« zu Ende geht und ein dritter beginnt. Bereits seit 2018 ist die sächsische Justiz mit der Gruppe beschäftigt. Die Neonazis hatten sich 2015 im Umfeld einer Demonstrationsserie in der Kleinstadt bei Dresden als »Bürgerwehr FTL/360« organisiert. Neben gewalttätigen Angriffen auf antirassistische Aktivisten, bei denen auch der Sohn des damaligen stellvertretenden Ministerpräsidenten Martin Dulig (SPD) verletzt worden war, stehen auch Anschläge auf ein Büro der Linkspartei und das Auto eines Stadtrats auf der Liste der verübten Straftaten.

Presserecherchen hatten in den vergangenen Jahren verstörende Details zutage gefördert. Die Gruppe hatte offensichtlich auf das Desinteresse von Politik und lokalen Behörden setzen können....

Artikel-Länge: 3559 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €