Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.01.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

Ende einer Fiktion

Venezuela: Guaidó könnte zur Rechenschaft gezogen werden. Anzeichen für Wegbrechen internationaler Unterstützung

Frederic Schnatterer

Ist es das Ende der Fiktion eines »Übergangspräsidenten« Juan Guai­dó? Nachdem sich am Dienstag die venezolanische Nationalversammlung in ihrer neuen Besetzung konstituiert hatte, kündigte am Donnerstag (Ortszeit) die frisch gewählte Vizepräsidentin des Parlaments, Iris Varela, Untersuchungen gegen Teile der rechten Opposition an. Dafür werde ein Ausschuss eingerichtet, der die »gegen die Republik gerichteten Aktionen« einiger Abgeordneter der vorherigen Nationalversammlung untersuchen solle, zitierte sie der lateinamerikanische Nachrichtensender Telesur. Den Vorsitz übernehme der Oppositionelle José Brito, womit sichergestellt werden solle, dass die Untersuchungen »nicht von politischen Interessen des Chavismus« dominiert werden.

Aus den Wahlen am 6. Dezember war das Bündnis »Großer Patriotischer Pol«, dem auch die Regierungspartei PSU...

Artikel-Länge: 7468 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.