1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
07.01.2021 / Inland / Seite 5

Klimakiller im Aufwind

Weltweiter Fleischkonsum steigt und bringt schwerwiegende Folgen für die Umwelt. Gewinner sind einige wenige Konzerne

Bernd Müller

Die Welt verlangt nach Fleisch. Auch wenn sich hierzulande immer mehr Menschen vegetarisch oder vegan ernähren – der weltweite Fleischbedarf steigt unaufhörlich. Das geht aus dem aktuellen »Fleischatlas« hervor, der am Mittwoch von der Heinrich-Böll-Stiftung und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vorgestellt wurde.

Beide Organisationen fordern von der deutschen und EU-Politik gezielte Strategien für einen Rückgang des Verbrauchs um mindestens die Hälfte. In den zurückliegenden zwei Jahrzehnten hat sich der Fleischverbrauch allerdings mehr als verdoppelt, und die Prognosen zeigen auch für die kommenden Jahre einen deutlichen Anstieg. Gründe dafür sind unter anderem eine zunehmende Weltbevölkerung und steigender Wohlstand.

In den Industrieländern liegt der Fleischkonsum nach wie vor am höchsten: In Deutschland wurden 2019 knapp 60 Kilogramm pro Person gegessen, in den USA und in Australien sind es mehr als 100 Kilogramm. Doch seit einigen ...

Artikel-Länge: 4342 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €