1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
07.01.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

Weitgehende strategische Interessen

Israel ist im Jemenkrieg viel stärker involviert, als Regierung zugibt

Wiebke Diehl

Man erwarte, dass ein Angriff auf Israel aus dem Irak oder dem Jemen erfolgen könnte, erklärte der Sprecher der israelischen Armee, Hidai Zilberman, kurz nach Weihnachten gegenüber der saudiarabischen Nachrichtenwebseite Elaph. Dort seien mit iranischer Hilfe unter anderem Drohnen und ferngesteuerte Raketen stationiert worden. Nur wenige Tage zuvor hatte der israelische Generalstabschef Aviv Kochavi während einer Militärzeremonie »Iran und seinen Partnern« für den Fall eines Angriffes gegen Israel gedroht: »Unsere Vergeltungspläne sind vorbereitet, und sie sind erprobt.«

Solche Äußerungen klingen, als fühle sich Israel als völlig unbeteiligter Akteur von den jemenitischen Ansarollah (»Huthis«) – porträtiert als Vasallen Teherans – bedroht. Letztere aber werfen Tel Aviv seit Jahren Einmischung in den Jemenkrieg vor, und auch israelische Journalisten, wie etwa Ran Edelist im August 2019 in der Tageszeitung Maariv, sind überzeugt, dass die israelische Regieru...

Artikel-Länge: 4234 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €