1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
19.12.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Monopole attackiert

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

Müssen wir uns Sorgen machen? Wird es den großen Internetkonzernen an den Kragen gehen? Große, starke Gegner melden sich zu Wort. In der EU haben die Starkommissare Thierry Breton und Margrethe Vestager gemeinsam weitreichende Gesetzesvorhaben gegen bisher ungenannte, das Internet nutzende Konzerne angekündigt. Unter der Hand wurde den Journalisten in Brüssel mitgeteilt, dass die US-Giganten Google, Facebook, Apple und Amazon gemeint sind. In der Financial Times konnte man sogar lesen, im ­Extremfall drohe den Konzernen die »Zerschlagung«. In den USA selbst sah sich Facebook der Kartellklage verschiedener US-Staaten gegenüber. Sogar die Federal Trade Commission (FTC), eine Bundesbehörde, die sich um Kartelle und Monopole kümmert, entschied mit einer Mehrheit ihres Präsidiums von drei zu zwei, gegen Facebook Klage einzureichen. Das US-Justizministerium selbst hatte Ende Oktober Google vorgeworfen, seine marktbeherrschende Stellung auf dem Werbemarkt zu mis...

Artikel-Länge: 3097 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €