jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
20.08.2003 / Inland / Seite 16

Tabula rasa

Deutsche Handelslobby fordert Grundgesetzänderungen für unbeschränkte Diktatur des Marktes

Rainer Balcerowiak

Während sich zögerliche Kleingeister wie Bundeskanzler Gerhard Schröder und seine Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (beide SPD) noch mit kleinteiligen »Reformen des Sozialstaates« abmühen, ist der Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels e.V. (BGA) schon einen großen Schritt weiter. Der Verband, der mit 120000 Mitgliedsbetrieben, die einen Jahresumsatz von 650 Milliarden Euro pro Jahr erzielen, neben dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und dem Bund der Deutschen Arbeitgeberverbände zu den mächtigsten Wirtschaftsorganisationen gehört, stellte am Dienstag in Berlin seine »Agenda 2004« vor. Den Kerngedanken des Pamphlets faßte BGA-Präsident Anton F. Börner wie folgt zusammen: »Staat und Gesellschaft haben sich festgefahren. Nur durch eine Rückbesinnung auf die Prinzipien der Marktwirtschaft und Freiräume für unternehmerisches Handeln, Kreativität, Spontanität und Leistungsbereitschaft eines jeden einzelnen kann Deutschland wieder ein s...

Artikel-Länge: 5133 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €