Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
16.08.2003 / Thema / Seite 10

Enthauptet

Die Auflösung der Kommunistischen Partei Polens durch die Kommunistische Internationale im August 1938

Ryszard Nazarewicz, Warschau

Die Kommunistische Arbeiterpartei Polens (KPRP, ab 1925 KPP) entstand im Dezember 1918 durch die Vereinigung der Sozialdemokratie des Königreiches Polen und Litauens (SDKPiL) mit der Polnischen Sozialistischen Partei-Linke (PPS-Lewica). Sie war Mitbegründerin der Kommunistischen Internationale (KI) auf deren I. Kongreß im März 1919. Ihr erster Vertreter in der KI war der bekannte Führer und Theoretiker der polnischen, deutschen und internationalen Arbeiterbewegung Julian Marchlewski (»Karski«).

Die KPRP wurde bereits einige Wochen nach ihrer Gründung im Dezember 1918 in die Illegalität gedrängt. Tausende ihrer Mitglieder saßen viele Jahre in polnischen Zuchthäusern, später auch ohne Gerichtsurteil im Konzentrationslager Bereza Kartuska, das 1934 angelegt wurde. Viele Aktivisten und Mitglieder dieser illegalen und verfolgten Partei mußten als politische Flüchtlinge im Ausland Asyl suchen. Die Leitung der Partei erfolgte aus Moskau, Kopenhagen, Berlin (bis...

Artikel-Länge: 21454 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €