1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
09.11.2020 / Ausland / Seite 8

»Viele Familien haben sich bis heute nicht davon erholt«

Folgen großer Privatisierungswelle in Sambia bis heute spürbar. Repression gegen Oppositionelle. Ein Gespräch mit Womba Nkanza

Elias Korte

Vor rund 20 Jahren gab es in Sambia eine Reihe von Privatisierungen, deren Auswirkungen bis heute das Land prägen. Wie ist es dazu gekommen?

Sambia war immer abhängig von bäuerlicher Landwirtschaft und Bergbau. Diejenigen, die nicht direkt in den Bergwerken beschäftigt waren, arbeiteten in den unterstützenden Industrien. Dies führte auch zu einer starken Urbanisierung. Die im Dorf verbliebenen Großfamilien wurden von dem arbeitenden Familienmitglied unterstützt. 1991 wählten die Sambier in den ersten demokratischen Wahlen schließlich einen neuen Präsidenten, der die fortschrittlichste Gewerkschaft des Landes geführt hatte: Frederick Titus Chiluba. Leider bestand seine erste Aufgabe darin, die Gewerkschaften mit der Methode »Teile und herrsche« zu schwächen. Die kleineren Gewerkschaften verloren die Kraft, um zu verhandeln, zu streiken oder die Regierung herauszufordern. Ab 1994 gab es dann eine große Welle von Privatisierungen.

Welche Bereiche waren davon b...

Artikel-Länge: 3991 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €