1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
03.11.2020 / Inland / Seite 5

Dauerhaft unterversorgt

Mediziner warnen vor Überlastung der Intensivstationen – Notstand herrschte bereits lange vor der Pandemie

Susan Bonath

Die Coronapandemie lenkt den Fokus auf jenen Teil der kapitalistischen Mangelverwaltung des »Sozialstaats«, der nicht nur die Ärmsten betrifft. Dem Gesundheitssystem, seit vielen Jahren an Privatiers ausverkauft, teils auf profitabel getrimmt und teils kaputtgespart, drohe die Überlastung. Davor warnte ein Sprecher der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) gegenüber Welt am Sonntag. Demnach könnten viele Intensivbetten, die Kliniken als verfügbar gemeldet haben, in Wahrheit nicht genutzt werden. Der Grund ist seit langem bekannt und führte bereits in den vergangenen Jahren zu dramatischen Engpässen: Es mangelt zwar dank einer 530-Millionen-Finanzspritze vom Bund im Frühjahr nicht an der technischen Ausstattung, aber an ausgebildetem Fachpersonal.

»Wir wiegen uns bei der Zahl der freien Intensivbetten in falscher Sicherheit«, mahnte DIVI-Sprecher Christian Karagiannidis gegenüber dem Blatt. Die im Register aufgefüh...

Artikel-Länge: 4522 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €