1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
31.10.2020 / Inland / Seite 5

Statistisch bereinigt

Weniger Empfänger sozialer Mindestsicherung – mehr Armut und Not in Deutschland

Bernd Müller

Es klingt wie eine gute Nachricht: Die Zahl der Empfänger sozialer Mindestsicherung ist im vergangenen Jahr um fast fünf Prozent zurückgegangen. Das meldete am Freitag das Statistische Bundesamt. Gemessen an der Bevölkerung ist das die niedrigste Mindestsicherungsquote seit Beginn der Berechnungen im Jahr 2006.

Demnach bezogen Ende 2019 knapp 6,9 Millionen Menschen solche Hilfen, 4,7 Prozent weniger als Ende 2018. Damals erhielten rund 7,2 Millionen Menschen Leistungen wie ALG-II, Sozialhilfe, Leistungen für Asylbewerber und Grundsicherung im Alter. Besonders deutlich ist die Zahl in den fünf ostdeutschen Bundesländern gesunken. Hier fiel der Rückgang mit 6,9 Prozent deutlich stärker aus als in den übrigen Ländern (vier Prozent).

Die Mindestsicherungsquote war – wie seit 2017 – in Bremen mit 17,3 Prozent am höchsten. Danach folgten die Stadtstaaten Berlin (16 Prozent) und Hamburg (12,6 Prozent) sowie das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen (...

Artikel-Länge: 3541 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €