Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.10.2020 / Ansichten / Seite 8

Nein zu Pinochets Erbe

Verfassungsreferendum in Chile

Frederic Schnatterer

Die Bilder vom Sonntag abend, als Hundertausende allein auf dem »Platz der Würde« im Zentrum von Santiago de Chile ihrer Freude freien Lauf ließen, sprechen für sich: Das eindeutige »Nein« zur aktuell gültigen Verfassung des Landes ist die Folge von mehr als einem Jahr Massenmobilisierung. Die spontanen Proteste gegen eine geplante Verteuerung der U-Bahn-Tickets in der Hauptstadt am 18. Oktober 2019 wuchsen rasch zu einer Massenbewegung gegen die Regierungspolitik an und breiteten sich über das gesamte Land aus – der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Die Dimension des Aufstands verstanden auch die Herrschenden, die mit brutaler Polizeigewalt, Ausgangssperren und dem Einsatz des Militärs reagierten. Letztlich ohne Erfolg.

Die Wut der Menschen richtete sich von Anfang an gegen ein System, das von der Militärjunta unter Diktator Augusto Pinochet eingeführt worden war und das seinen Ausdruck in der noch heute gül...

Artikel-Länge: 2918 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €