Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Januar 2021, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
27.10.2020 / Ausland / Seite 7

Teheran im Dilemma

Iran: Schwierigkeiten bei der Positionierung im Krieg zwischen Aserbaidschan und Armenien

Knut Mellenthin

Der Iran ist seit der Auflösung der Sowjetunion mit dem Territorialkonflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan konfrontiert. Beide Staaten grenzen an die iranischen Nordprovinzen, zu beiden Staaten strebt die Regierung in Teheran ein gutnachbarliches Verhältnis und stabile Wirtschaftsbeziehungen an. Die bewaffneten Zusammenstöße zwischen Armenien und Aserbaidschan sind seit dem zwischen Dezember 1992 und Mai 1994 geführten Krieg immer wieder aufgeflammt. Am 27. September begann, ausgehend von Aserbaidschan, eine neue Runde der Kämpfe in Berg-Karabach, die trotz einiger von außen mehr aufgezwungener als vermittelter Waffenstillstandsabkommen anhalten. Da ein großer Teil des Kriegsgeschehens in der Nähe der iranischen Grenze stattfindet, ist das Land unmittelbar betroffen.

Zu Beginn der neuen Kämpfe wurden über die »sozialen Medien« Gerüchte verbreitet, dass der Iran Waffen an Armenien liefere und/oder dass über sein Territorium russisches Kriegsgerät nach ...

Artikel-Länge: 3938 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €