Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.10.2020 / Inland / Seite 8

»Klassenjustiz entscheidet nicht pro Antifaschisten«

Stuttgart: Kritik an Haftstrafe für Nazigegner und am Umgang des Gerichts mit AfD-Personenschützern. Ein Gespräch mit Chris Schreiber

Gitta Düperthal

Das Stuttgarter Amtsgericht verurteilte Anfang dieser Woche einen Antifaschisten, in dortigen Kreisen als »Findus« bekannt, zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten. Haben Sie mit solch einer harten Strafe gerechnet?

Es hat uns zumindest nicht überrascht. Das Gericht hat in den vergangenen Jahren mehrere überzogene Urteile gegen Menschen aus der antifaschistischen Bewegung gefällt. »Findus« wurden gleich mehrere Delikte über einen Zeitraum von rund zwei Jahren zur Last gelegt, unter anderem tätlicher Angriff auf einen Polizeibeamten, versuchte Körperverletzung und Hausfriedensbruch. Bei einem Naziaufmarsch in Pforzheim soll er versucht haben, einen Polizisten in die eigenen Reihen zu ziehen. Wie auch bei anderen Vorwürfen war die Beweislage dafür aber recht dünn. In einem anderen Fall wurde Protest gegen einen Frühschoppen von Burschenschaften, bei dem »Findus« beteiligt war, wie folgt aufgearbeitet: Wer sich gegen die damals losprügelnden Rec...

Artikel-Länge: 3875 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €