Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Januar 2021, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
20.10.2020 / Inland / Seite 5

Mit Systemfehler

EU-Agrarminister verhandeln über gemeinsame Linie – Konzerne bleiben unangetastet

Oliver Rast

Das klingt beinahe nach einer Drohung: Die Agrarminister der Länder der Europäischen Union (EU) wollen auf ihrem zweitägigen Treffen am Montag und Dienstag in Luxemburg Beschlüsse zur Ausrichtung der künftigen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) fassen. Zum Auftakt wirkte Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner skeptisch, forderte eindringlich zu Kompromissen auf: »Wir sind zum Erfolg verpflichtet«, sagte die CDU-Politikerin am Montag in Luxemburg laut dpa. Ganz gleich, was unter dem Strich herauskommt, die Agrarkonzerne dürften unangetastet bleiben, befürchten Kritiker.

Weil Deutschland noch bis Ende des Jahres die EU-Ratspräsidentschaft innehat, leitet Klöckner die Verhandlungen. Auch das Europaparlament legt diese Woche seine Linie fest. Anschließend könnten sich beide Seiten an einen Tisch setzen. 2018 hatte die EU-Kommission eine Reform der GAP für die Jahre 2021 bis 2027 vorgeschlagen. Mittlerweile gilt für die nächsten zwei Jahre bereits eine Übergangsp...

Artikel-Länge: 3318 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €