3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 28. September 2021, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
01.10.2020 / Feuilleton / Seite 11

Aha, wieso das denn?

Oskar Roehlers Film »Enfant terrible« über Rainer Werner Fassbinder

Manfred Hermes

Grobschlächtigkeit kann in künstlerischen Gebilden vor dem etwas zu Guten oder zu Glatten bewahren. Christoph Schlingensief (1960–2010) ist dafür nicht das beste Beispiel, erfüllt als solches hier aber seinen Zweck. Oskar Roehler teilte mit ihm nicht nur den Hang zum Grobianismus und das Interesse an »deutschen Dingen«, er schrieb auch an dessen wichtigsten Filmen mit, weshalb jetzt eine dünne Linie »Die 120 Tage von Bottrop« mit Roehlers Filmbiographie über Rainer Werner Fassbinder, »Enfant terrible«, verbindet.

Die Nachteile des biographischen Zugangs liegen in »Enfant terrible« sofort auf der Hand. Es wird gesagt, was alle schon wissen und was schon tausendmal vorher kolportiert worden ist: Fassbinder, der Berserker, der erstickende Stil seiner Machtausübung, sein taktischer Einsatz von Zuwendung, der Sadismus, der schnelle Überdruss, die Selbsttötung als manchmal einziger Ausweg. Das alles klappert Roehler entlang von Fassbinders künstlerisch aktiver ...

Artikel-Länge: 4984 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!