Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
01.08.2003 / Inland / Seite 5

Ordensverleihung umstritten

Erfurter Bürgerinitiative wirft Träger des Bundesverdienstkreuzes Sozialversicherungsbetrug vor

Stefan Wogawa

Mit einem Protestbrief hat sich die »Bürgerinitiative gegen Billiglohn – für Gleichbehandlung« aus Erfurt an Bundespräsident Johannes Rau gewandt. Sie kritisiert die Verleihung des Großen Bundesverdienstkreuzes an Hartwig Piepenbrock, die Rau persönlich am 4. Oktober vergangenen Jahres vorgenommen hatte. Piepenbrock ist Vorstandsvorsitzender der gleichnamigen Unternehmensgruppe, die mit einer Palette von Gebäudedienstleistungen – vom Management bis zur Bewachung – einen Jahresumsatz von 400 Millionen Euro erzielt.

Rau habe am zwölften Jahrestag der deutschen Einheit Bürger für »außerordentliches Engagement für unser Land und seine Menschen« auszeichnen wollen, so eine Mitteilung des Bundespräsidialamtes. In der offiziellen Begründung wird Piepenbrock als eine der »profiliertesten Unternehmerpersönlichkeiten des Osnabrücker Raums« und »Förderer von Kunst und Kultur« bezeichnet. »Wir sind uns der Verantwortung...

Artikel-Länge: 2864 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €