1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 14. Mai 2021, Nr. 110
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
22.09.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Reifenhersteller zockt ab

Bridgestone will trotz kassierter Subventionen Werk in Nordfrankreich schließen

Raphaël Schmeller

Wenige Stunden vor dem Treffen mit Arbeitsministerin Élisabeth Borne am Montag, sagte Unsa-Gewerkschaftssprecher Christian Przemyski dem Radiosender Franceinfo: »Es gibt viel Wut. (…) Wir müssen kämpfen. Wir müsse zeigen, wozu wir bereit sind«.

Als am Mittwoch morgen die Arbeiter des japanischen Reifenherstellers Bridgestone in der nordfranzösischen Stadt Béthune von ihrer bevorstehenden Entlassung erfuhren, war die Bestürzung groß. Über in der Fabrik installierte Bildschirme wurde den 863 Beschäftigten in einer Videobotschaft mitgeteilt, dass ihr Werk schließen werde. Und das noch im ersten Quartal 2021. Die Konzernführung begründete das mit den in so einer Situation üblichen »Argumenten«: Überkapazitäten und Konkurrenzdruck aus China und Südkorea.

Für die Gewerkschaften sind das faule Ausreden. Der Konzern habe willentlich diese Situation herbeigeführt, um Kürzungen durchzusetzen und die Produktion auszulagern. Dem Werk in Béthune sei absichtlich die He...

Artikel-Länge: 3591 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €