Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Januar 2021, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
14.09.2020 / Inland / Seite 5

Stahlindustrie im Umbruch

IG Metall fordert Staatsbeihilfe für Branche – und lehnt Fusionspläne ab

Bernd Müller

In der Diskussion um mögliche Staatsbeihilfen für deutsche Stahlkonzerne erhöht die Gewerkschaft IG Metall den Druck: Führende Gewerkschafter erklärten am Donnerstag abend erneut, die Bundesregierung müsse den Stahlkochern beim Umbau zu einer kohlendioxidfreien Produktion unter die Arme greifen. Auch eine Staatsbeteiligung an Thyssen-Krupp müsse in Erwägung gezogen werden. »Es fehlt eine ordnende Hand«, beklagte IG-Metall-Vorstandsmitglied Jürgen Kerner, der auch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender bei Thyssen-Krupp ist. »Eitelkeiten« in der Branche müssten überwunden werden.

Die Stahlbranche steckte bereits vor der Pandemie in der Krise: Die weltweiten Überkapazitäten haben sich nach dem Einbruch der Stahlnachfrage im Automobil- und Maschinenbau weiter erhöht. Gleichzeitig befindet sich die Branche im technologischen Umbruch: Klimaschädliche Kokskohle soll durch Wasserstoff ersetzt werden. Bis 2050 werden dafür in der Stahlindustrie hierzulande I...

Artikel-Länge: 3312 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €