Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Montag, 25. Januar 2021, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
12.09.2020 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Heimatforscher

Arnold Schölzel

Die deutsche Justiz ahnt: Führungspersonal von Dax-Konzernen verübt »gewerbs- und bandenmäßigen Betrug«. Reine Gewohnheit, lässt sich sagen. Die vergangenen Tage belegen: Beim Mediengeschäftsmenschen sieht’s nicht viel anders auf. Für die Herstellung der publizistischen Billigkonfektion »Verbrecherrusse« bedarf es keiner Spezialsoftware, der schreibende und sendende Billigheimer erledigt das in Handarbeit.

Der Fall Alexej Nawalny spornt dabei zu Höchstleistungen an. Es gilt die Maxime: Nichts steht fest, also kann alles behauptet werden. Zu besichtigen war das z. B. am Sonntag in der ARD-Talkshow »Anne Will«, in der sich die Linke-Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen der Schmierigkeiten dreier älterer Herren – Wolfgang Ischinger (Chef der Münchner Sicherheitskonferenz), Norbert Röttgen (CDU), Jürgen Trittin (Die Grünen) – zu erwehren hatte. Ihr Vergehen: Sie plädierte für Verzicht auf Spekulationen, bevor aufgeklärt wurde, und wies darauf hin, dass auch w...

Artikel-Länge: 3753 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €