Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 19. April 2021, Nr. 90
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.09.2020 / Inland / Seite 5

Stellenvernichtung bei MAN

Kürzungen bei VW-Tochter: 9.500 Arbeitsplätze in Gefahr – IG Metall will Widerstand organisieren

»Die IG Metall wird es nicht hinnehmen, dass die Beschäftigten für Corona und für jahrelanges Missmanagement des Vorstands bestraft werden«, erklärte IG-Metall-Vorstandsmitglied Jürgen Kerner, der Vizechef des MAN-Aufsichtsrats ist.

Der Lkw- und Bushersteller MAN will bis zu 9.500 Stellen streichen, teilte das Unternehmen am Freitag nach einer Vorstandssitzung in München mit. Das ist rund ein Viertel seiner weltweiten Belegschaft. Damit verschärft die seit langem renditeschwache Tochter der Volkswagen-Nutzfahrzeugholding Traton ihren Kürzungskurs deutlich.

Betriebsrat und IG Metall kritisierten das Vorhaben scharf und kündigten Widerstand an. Fast jeder zweite Arbeitsplatz in Deutschland und Österreich sei gefährdet. Dem Standort Steyr in Österreich, wo MAN mit 2.200 Beschäftigten Lastwagen produziert, droht sogar die Schließung. Bisher hatte der Konzern nach Angaben der Gewerkschaften die Vernichtung von bis zu 6.000 St...

Artikel-Länge: 2894 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €