Gegründet 1947 Freitag, 16. April 2021, Nr. 88
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
12.09.2020 / Inland / Seite 4

Gegner terrorisiert

Zweiter Prozess gegen die »Gruppe Freital«. Vernetzung erfolgte über Teilnahme an rassistischen Demonstrationen

Steve Hollasky

Seit Montag läuft am Oberlandesgericht in Dresden die zweite Verhandlung gegen Mitglieder und Unterstützer der rechtsterroristischen »Gruppe Freital«. Vor gut fünf Jahren hatten sie in der sächsischen Kleinstadt Freital politische Gegner und Asylsuchende bedroht. In einem Fall hatte die Gruppe einen Anschlag auf das Privatfahrzeug von Michael Richter verübt. Der damalige Stadtratsabgeordnete der Linkspartei war ins Visier der Gruppe geraten, weil er sich für Geflüchtete eingesetzt hatte, wie am Anschlag Beteiligte vor Gericht aussagten.

Bereits im März 2018 waren acht Mitglieder der »Gruppe Freital« zu teils langjährigen Haftstrafen verurteilt worden, die beiden führenden Rechtsterroristen sitzen bereits neuneinhalb beziehungsweise zehn Jahre ab. Allerdings befinden sich inzwischen vier der Angeklagten des ersten Prozesses wieder auf freiem Fuß. Im Zuge des Verhandlung war die Gruppe vom Oberlandesgericht in Dresden zur rechtsterroristischen Vereinigung e...

Artikel-Länge: 3171 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €