Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Freitag, 5. März 2021, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
01.09.2020 / Thema / Seite 12

Heiliger Krieg unter roter Fahne

Vor 100 Jahren fand in Baku der »Kongress der Völker des Ostens« der Kommunistischen Internationale statt

Nick Brauns

Das Verhältnis von Sozialisten zu nationalen Befreiungsbewegungen, von Antiimperialismus und Antikapitalismus, von Klassenkämpfen in den Metropolen und Aufständen im globalen Süden, von Aufklärung und Islam – das sind bis heute innerhalb der Linken heiß diskutierte Fragen. Sie standen indes bereits vor 100 Jahren auf der Agenda der internationalen revolutionären Bewegung. Auf dem II. Weltkongress der Kommunistischen Internationale im Juli 1920 war erstmals in der Geschichte der Arbeiterbewegung ein Programm zur nationalen und kolonialen Frage ausgearbeitet worden, das den vom Imperialismus unterdrückten Völkern eine eigenständige Rolle im Prozess der Weltrevolution zuwies. Dessen wesentliche Architekten waren Wladimir Iljitsch Lenin und der Inder Manabendra Nath Roy.

Treffpunkt an der Schnittstelle

Grundgedanke in den von Lenin ausgearbeiteten »Leitsätzen über die Nationalitäten- und Kolonialfrage« war die Unterscheidung in unterdrückende und unterdrückte...

Artikel-Länge: 19275 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen