Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. März 2021, Nr. 52
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
21.08.2020 / Inland / Seite 8

»Man kann Gesundheitsschutz nicht nachrangig betrachten«

Hessen: Eltern, Lehrer und Bildungsgewerkschaft kritisieren Schulöffnung als planlos. Ein Gespräch mit Birgit Koch

Gitta Düperthal

Angesichts steigender Infektionszahlen hat in Hessen Kultusminister Alexander Lorz, CDU, Ende vergangener Woche festgelegt, dass sich in den Schulen außerhalb des Unterrichts alle mit Maske schützen sollen, im Unterricht ist sie nicht verpflichtend. Was halten Sie davon?

Nichts. Lorz hat wenige Tage vor Schulbeginn verfügt, dass in den Gängen der Schulen und in den Pausen Masken getragen werden sollen, nicht aber im Klassenraum. Auf dieses Hilfsmittel zu verzichten und den Regelbetrieb anzuordnen, halten wir angesichts der steigenden Zahlen infizierter Menschen für falsch. Am Montag gab es bereits erste Klassenschließungen, weil einzelne Schüler infiziert waren. In Bad Nauheim und in Homberg mussten jeweils Schülerinnen und Schüler einer Klasse in Quarantäne.

Was kritisieren Sie am hessischen Regelwerk?

Die Zeit während der Sommerferien wurde nicht genutzt, um Lösungen für den Schutz in den Schulen zu finden. Während es gesellschaftlich weitgehend Konsens...

Artikel-Länge: 3892 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen