Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.08.2020 / Inland / Seite 4

Vergleich angestrebt

Nach Entzug der G-20-Presseakkreditierung: Hamburger Polizei entschuldigt sich bei Adil Yigit

Kristian Stemmler

Auch in puncto Pressefreiheit war der G-20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg kein Ruhmesblatt. Einer Reihe von kritischen Journalisten, auch Mitarbeiter von junge Welt waren betroffen, wurde der Zutritt zum Internationalen Mediencenter in den Messehallen verwehrt. Zu ihnen gehörte der türkische Journalist Adil Yigit, der seit den 1980er Jahren in Hamburg lebt, unter anderem für die Taz schreibt und als entschiedener Kritiker des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gilt. Jetzt, gut drei Jahre nach dem Gipfel, hat sich die Hamburger Polizei bei ihm wegen des Entzugs der Akkreditierung entschuldigt.

Polizeipräsident Ralf Martin Meyer schrieb Yigit, er bitte ihn um Entschuldigung »für das unbeabsichtigte Fehlverhalten der eingesetzten Polizeibediensteten«. Dass sie dem Journalisten am Nachmittag des 8. Juli 2017 die Akkreditierungskarte abgenommen und den Zutritt zum Mediencenter verweigert hätten, sei »unberechtigt« gewesen. Der Entzug sei »das Ergebnis...

Artikel-Länge: 3436 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €