Gegründet 1947 Donnerstag, 26. November 2020, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
01.08.2020 / Ausland / Seite 6

Korruption bei »Syrien-Hilfe«

BRD fordert wegen Unregelmäßigkeiten Geld von Unterstützerorganisation der »Weißhelme« zurück

Karin Leukefeld

Auf der deutschen Website der »Weißhelme« heißt es: »Unterstützen Sie Syriens Helden. Die Weißhelme geben alles. Geben Sie Ihnen etwas zurück: eine Spende, die ihre lebensrettende Arbeit fördert«. Jetzt wird von finanziellen Unstimmigkeiten bei den »Zivilschutzkräften« berichtet, und die Bundesregierung fordert knapp 50.000 Euro zurück, teilte die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf das Auswärtige Amt am Donnerstag mit.

Die »Weißhelme« wurden von westlichen Staaten und Organisationen mit Preisen für ihre »Rettungsarbeit« geehrt. Ihr Leiter Raed Saleh sprach im Parlament, wurde im Élysée-Palast in Paris und im Auswärtigen Amt in Berlin empfangen. Die Organisation kooperiert eng mit dem oppositionellen »Syrischen Nationalrat«, der wiederum eng mit der islamischen Muslimbruderschaft, der Türkei, Katar und dschihadistischen Gruppen verbunden ist. Ihre Sponsoren – darunter die Regierungen von Großbritannien, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Kan...

Artikel-Länge: 4214 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €