Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
29.07.2020 / Inland / Seite 4

Kleiner Fisch im Netz

»NSU 2.0«: Beschuldigter Expolizist bestreitet Vorwürfe. Linkspartei kritisiert Grüne

Kristian Stemmler

Es sei »nicht der ganz große Fisch ins Netz gegangen«, konstatierte Hermann Schaus am frühen Montag abend. Für den innenpolitischen Sprecher der Linksfraktion im Hessischen Landtag handelt es sich bei dem ehemaligen bayerischen Polizisten und seiner Ehefrau, die in der »NSU 2.0«-Affäre Drohmails verschickt haben sollen, »offenbar um Trittbrettfahrer«. Es bleibe weiterhin unklar, wer für die Abfrage von Personendaten von Polizeicomputern in Wiesbaden und Frankfurt am Main verantwortlich sei und »wer hinter dem mutmaßlichen Netzwerk in der hessischen Polizei steckt«.

Das Ehepaar war am Freitag in Landshut festgenommen und am selben Tag wieder entlassen worden, weil keine Gründe für einen Haftbefehl vorlagen. Die beiden werden verdächtigt, mehrere Schreiben mit beleidigenden, volksverhetzenden und drohenden Inhalten an Bundestagsabgeordnete und verschiedene andere Adressaten verschickt zu haben, teilte die Frankfurter Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Es h...

Artikel-Länge: 3559 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €