Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
28.07.2020 / Inland / Seite 4

Keine Zuschauerposition

Soziale Frage und Frieden: Die Linke Hessen beschließt Strategiepapier. Absage an »rot-rot-grünes« Regierungsbündnis im Bund

Milan Nowak

Es reiche »nicht aus, sich mit Tagesfragen zu befassen, Missstände anzuprangern und über parlamentarische Mehrheiten nachzudenken«, schreibt der Landesvorstand der Partei Die Linke in Hessen in einem Mitte Juli beschlossenen Strategiepapier. Es ist das Ergebnis der hessischen Landesstrategiekonferenz Anfang Februar. In der vergangenen Woche wurde der Text den Parteigliederungen zur weiteren Debatte zugeschickt.

Der Beschluss ist auch eine Reaktion auf das Papier »Für eine solidarische Zukunft nach Corona« der Bundesvorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger, des Bundesgeschäftsführers Jörg Schindler und des Bundesschatzmeisters Harald Wolf. Das Papier war zuerst diversen Tageszeitungen zugegangen, ehe es sehr kontrovers im Bundesvorstand der Partei diskutiert wurde. Ausschlaggebend für die hessische Intervention war die Behauptung der Verfasser, auf der letzten Bundesstrategiekonferenz Ende Februar sei für eine »linke« Bundesregierung plädiert worden....

Artikel-Länge: 4447 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €