Gegründet 1947 Mittwoch, 14. April 2021, Nr. 86
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
13.07.2020 / Politisches Buch / Seite 15

Gegen die »Autogesellschaft«

Carl Waßmuth und Winfried Wolf haben ein Manifest zur Verkehrswende vorgelegt

Carl Waßmuth und Winfried Wolf stört, dass die »Verkehrswendeveröffentlichungen« auch vieler »fortschrittlicher Gruppen« allein auf den Umbau der Autoindustrie in Richtung Elektroauto orientieren und nebenbei das »fragwürdige Leitbild« des »mobilen digitalen Menschen« verbreiten. Andere Elemente – etwa der Fahrradverkehr – seien oftmals nur »Zutat«. Für die Autoren ist der »überwältigende und weiter wachsende Straßenverkehr« das zentrale Problem. Und das werde eben nicht durch die »massenhafte Verbreitung von Elektroautos« gelöst.

Waßmuth und Wolf hab...

Artikel-Länge: 1761 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €