Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Januar 2021, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
13.07.2020 / Inland / Seite 5

Büchereien in öffentliche Hand

Gewerkschaft und Privatisierungsgegner kritisieren Ausverkauf der Berliner Landesbibliothek. Lohndumping droht

Gudrun Giese

Gehören öffentliche Bibliotheken zur Daseinsvorsorge? Oder sind sie Orte für Events und Grundlage für Geschäfte mit privatwirtschaftlichen Unternehmen? Für die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) – die immer noch den größten und vielfältigsten Buchbestand aller öffentlichen Büchereien in Europa aufweist – gilt seit einigen Jahren letzteres.

Seit 2016 bezieht die ZLB Bücher und andere Medien über einen privaten Dienstleister, heißt es beim zuständigen Verdi-Fachbereich im Landesbezirk Berlin-Brandenburg. Trotz wiederholter Proteste entschied sich der damalige Stiftungsrat der ZLB, kurz vor Ende seiner Amtszeit 2017, den größten Teil der Medienauswahl und -beschaffung zum 1. Januar 2018 über eine Geschäfts- und Großkundentochter des Buchhandelskonzerns Hugendubel abzuwickeln. »Das Vertragsverhältnis wurde bis zum 31. Dezember 2020 geschlossen, mit der Option zweimaliger Verlängerung für jeweils ein Jahr«, erklärte Verdi am Donnerstag. Die Gewerkschaf...

Artikel-Länge: 3816 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €