Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
08.07.2003 / Ansichten / Seite 3

Soziale Proteste in der Karibik: Urlaubsparadies in Aufruhr?

jW sprach mit Felipe Ledesma. Er ist Koordinator der linken Jugendorganisation Fuerza Juvenil Dominicana (FJD) der Dominikanischen Republik

Dario Azzellini

F: Die Dominikanische Republik wird gemeinhin mit Urlaub, Strand und Palmen in Verbindung gebracht. Nahezu unbekannt ist die Vielfalt an sozialen Bewegungen im Land und die Gewalt, mit der die Regierung reagiert. So gab es in den vergangenen Jahren bei den Protesten der Bewohner der Armenviertel gegen Stromausfälle und schlechte Infrastruktur wiederholt Tote.

Die erste Stufe der gesellschaftlichen Unterdrückung ist bereits die Marginalisierung. Wenn die Menschen sich mit ihr nicht abfinden und Proteste organisieren, dann antwortet die Regierung mit massiver Repression. Sie bietet keinen Spielraum für Verhandlungen. Doch die Einschüchterung hat in den vergangenen Jahren nicht gewirkt, die Leute kämpfen weiter. In den Universitäten haben die Mobilisierungen dazu geführt, daß die Universitätsleitungen eine sehr harte Haltung eingenommen haben. Im Jahr 2002 wurden etwa 20 Studenten, die die Kämpfe gegen die Privatisierung anführten, von den Hochschulen ve...

Artikel-Länge: 3667 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €