Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Januar 2021, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
04.07.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Lohndeflation stoppen

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

Das größte Konjunkturprogramm in der Geschichte dieser Republik ist verabschiedet. Es ist mit seinen von Finanzminister Olaf Scholz angegebenen 130 Milliarden Euro dennoch zu klein.

Konjunkturprogramme sind dazu da, eine Nachfragelücke in der Gesamtwirtschaft zu schließen. Die Nachfragelücke ist seit vielen Jahren eine Dauererscheinung, hat sich aber durch die Stillegung großer Teile der Wirtschaft zur Abwehr der Coronaseuche dramatisch ausgeweitet. Der entscheidende Punkt dabei waren die Sekundäreffekte. Kleinbetriebe schlossen, andere reduzierten die Produktion und Verwaltungstätigkeit. Personal wurde entlassen oder in Kurzarbeit geschickt. Die Erwerbslosigkeit stieg. Die Zahl der Kurzarbeiter sprang nach oben. Das Einkommen der Betroffenen sackte ab. Aus der fehlenden Gelegenheit Geld auszugeben wurde direkt fehlendes Geld im Haushaltsbudget. Der Dritteffekt besteht darin, dass auch die von Entlassung selbst nicht Betroffenen Angst davor bekommen, größ...

Artikel-Länge: 3122 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €