Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.06.2003 / Ausland / Seite 8

Piraten in Washington

USA und Europäische Union planen völkerrechtswidrige Maßnahmen gegen Nordkorea

Rainer Rupp

Verbesserte Kooperation im Kampf gegen die Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen hat US-Präsident George Bush auf dem Gipfeltreffen zwischen USA und Europäischer Union am Mittwoch in Washington angekündigt. Dabei hatten die Vertreter der »Freien Welt« (Bush) neben Nordkorea insbesondere Irans Atompolitik im Visier. Während Bush verklausulierte, aber dennoch eindeutige Drohungen gegen Iran ausstieß, bemühten sich EU-Ratspräsident Kostas Simitis und der Chef der EU-Kommission, Romano Prodi, bei der Pressekonferenz sichtlich um Distanz, trotz der vielbeschworenen »gemeinsamen Werte« mit den USA. Während Iran in aller Munde war, wurde Nordkorea namentlich so gut wie nicht erwähnt. Dafür kündigte der US-Präsident in einem Satz ganz beiläufig neue Maßnahmen gegen das Land an: »Wir suchen auch nach neuen Methoden, einschließlich das Aufbringen von Schiffen, um den verbotenen Handel mit Massenvernichtungswaffen zu unterbinden.«

Bereits in der gemeinsa...

Artikel-Länge: 5707 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.