1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
28.04.2020 / Ausland / Seite 7

Vom Frieden entfernt

Jemen: Separatisten im Süden rufen Autonomie aus. »Feuerpause« der Militärkoalition von Anfang an gebrochen

Wiebke Diehl

Es ist keine zwei Wochen her, dass der UN-Vermittler für den Jemen, Martin Griffith, dem UN-Sicherheitsrat berichtete, Verhandlungen für einen landesweiten Waffenstillstand und humanitäre Hilfsprojekte machten große Fortschritte. Er erwarte, dass das von Saudi-Arabien angeführte Militärbündnis und die Ansarollah (»Huthis«), die seit 2014 den Norden des Landes und die Hauptstadt Sanaa kontrollieren, »diese Abkommen in naher Zukunft vereinbaren und formell annehmen«.

Am vergangenen Wochenende nun riefen von den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) unterstützte Separatisten des 2017 gegründeten »Südübergangsrats« (STC) eine Selbstverwaltung im Südjemen aus, verhängten den Notstand und machten so die Risse in der von Saudi-Arabien angeführten Kriegskoalition ein weiteres Mal sichtbar. In Aden wurden flächendeckend Kontrollpunkte errichtet, Regierungseinrichtungen übernommen und Militärfahrzeuge stationiert. Dass es zu einer neuerlichen Explosion kommen würde...

Artikel-Länge: 4269 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €