Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
24.04.2020 / Feuilleton / Seite 11

»Wir waren immer etwas derbe«

Die Düsseldorfer Punkband Östro 430 ist wieder da. Ein Gespräch mit Sängerin Martina Weith über Frauenbands, Einflüsse und Männerklos

Christina Mohr

Geht es um die ersten Punkbands aus Deutschland, fallen stereotyp dieselben Namen: Male, Mittagspause, Fehlfarben. Immer Typen, (fast) immer aus Düsseldorf. Dass aus dem Punkhotspot der frühen 80er rund um den Düsseldorfer Ratinger Hof mit Östro 430 auch eine reine Frauenband kam, ist anscheinend in Vergessenheit geraten, obwohl allein die Instrumentierung sensationell war: Bass, Schlagzeug, Saxophon, E-Piano, Vocals – keine Gitarre. Mit ihrem Sound befanden sich Östro 430 in bester Nachbarschaft zu Kleenex und Liliput aus der Schweiz, den Raincoats und X-Ray Spex, anderen zeitgenössischen Bands mit wegweisenden Musikerinnen.

Doch niemand hatte so explizite Texte am Start wie die vier Studentinnen von Östro 430: Sängerin und Saxophonistin Martina Weith und die anderen nahmen kein Blatt vor den Mund, knöpften sich Spießbürgertum, Muttisöhnchen und Ruhrgebietstristesse vor – und, most shocking: sangen über Bock auf Sex aus weiblicher Perspektive.

Da Östro 4...

Artikel-Länge: 6340 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft